Ny Nyloni, Sex in Strumpfhosen, Nylonsex, Oralsex, erotische Geschichten, Strumpfhosen, Frauenbeine, Frauen in Strumpfhosen, Swingerclub, Partnertausch, High Heels, Pumps , Fetischsex, Nylonfetisch,
 erfahrene Frauen, reife Tante, MILF, Lehrerin


Wer ich bin

Ich bin freie Journalistin, lebe  in München und auf Capri. 

Durch meine ehemalige Öffentlichkeitsarbeit konnte ich nicht persönlich unter meinem Namen schreiben. 

Also wählte ich das Pseudonym Ny (sprich: nei) Nyloni! 


Zu meiner Person: 

1965 in Grünwald als Tochter eines italienischen Journalisten und einer Urmünchnerin geboren, 
sehe ich so aus, wie man sich eine schöne Frau in dem Alter vorstellt.
178cm ohne Heels, Körbchen 80D, Kleidergröße 36.

Meine Eltern starben leider sehr früh, aber ich wuchs trotzdem wohlbehütet bei meinen Zieheltern im ostwestfälischen Bielefeld auf.
Dort habe ich immer noch ein zweites Domizil, zusammen mit meinem Ehemann Paul.

Mein Erscheinungsbild ist klassisch elegant, aber auch sportlich leger.
Ich habe
lange blonde, etwas lockige Haare. Meine Figur ist schlank, aber nicht dürr - mit sehr langen, formvollendeten Beinen.
Mein Göttergatte ist Paul, Architekt aus und in Bielefeld, fünf Jahre älter und eher ein Richard Gere - Typ. Zu meiner Freude ist er sehr gut gebaut!
Er führte mich in die Geheimnisse des Nylonfetischismus ein und machte mich bekannt mit Wifesharing und Swingerclubs.
Persönlich füge ich gerne noch Mansharing hinzu. 

Meine bevorzugte Kleidung wird geprägt von Wolford.
Nicht nur die Strumpfhosen, sondern auch die privaten Outfits. Berufsmäßig mag ich es gerne klassisch:
Dunkle Kostüme und Hosenanzüge, manchmal von Boss und anderen Luxus-Labels, aber auch preisgünstiger bei Alba Moda, Heine oder italienischen Marken.
Finanziell bin ich schon seit dem Tod meiner Eltern unabhängig, aber dadurch nicht größenwahnsinnig geworden.
Ich trage gerne ferrariroten Lippenstift mit gleichfarbigen, mandelförmigen Fingernägeln. 
Bevorzugt stehe ich auf 12cm klassischen Pumps, meistens von Louboutin (bei Schuhen doch größenwahnsinnig!)
Dazu eine Satin Touch 20 oder eine Individual 10. In der Farbe coca, honey, cosmetic - oder klassisch black.

1998 begann ich damit, erotische Geschichten zu schreiben. Meine Sprache ist dabei nicht übertrieben vulgär. 
Ich schreibe wie ich es fühle und muss es auch ausprechen können.  Der Ton macht wie überall die Musik.
Am Anfang waren es kurze Storys über schöne Menschen,
die mit anderen schönen Menschen in Strumpfhosen Liebe machen.
Als Georgina O´Well schreibe ich seit einiger Zeit auch erotische Geschichten mit sehr sinnlichem Touch und ohne Fetisch.

Seit mehr als einem Jahrzehnt aber gebe ich nun schon meine eigenen Erfahrungen aus meinem Leben wieder,
schreibe darüber fiktive oder wahre Geschichten.
Dabei hat sich besonders die Vorliebe junger, unerfahrener Männer für die reife Frau,
die MILF, bekannt z. B. als Stiflers Mum, immer wieder als sehr erfolgreich herausgestellt.
Auch das Phänomen vom Teilen des Partners mit anderen findet sich gerne in meinen Geschichten.
In allen Bereichen hilft mir dabei besonders die eigene Erfahrung. 
Ich bin nicht nur im sexuellen Bereich ein positver und aufgeschlossener Mensch. Und ich tue es auch heute noch gerne und oft.
Dabei respektiere ich aber immer die Einstellung von Menschen, die dieses nicht so können oder wollen.
Jeder nach seiner Fasson.

Mein Lieblings-Anmachspruch ist "Gefällt dir, was du dir gerade ansiehst?"

Ich habe noch nie eine negative Antwort bekommen!!

Inhaltsangaben meiner Werke

Zu meinem Fotoalbum

Zu meinem Ratgeber für erfüllte Strumpfhosenerotik

HOME